Schoko-Card Schoko-Card
 

Grußkarten zu Pfingsten

In der christlichen Kirche wird das Pfingstfest am 7. Sonntag , am 50. Tag nach Ostern gefeiert. Es basiert auf der Aussage der Bibel, daß über die Apostel, während sie das altjüdische Schawuot-Fest feierten, der Heilige Geist ausgegossen wurde, und sie darauf die erste christliche Gemeinde gründeten.

Vor diesem Ereignis gab es noch keine christliche Kirche. Die Apostel gehörten einer jüdischen Sekte an, die in Erwartung des Messias von sich behauptete, den einzig wahren Glauben zu vertreten. Nachdem Jesus drei Tage nach der Kreuzigung wieder auferstanden und ihnen erschienen war, glaubten sie sicher sein zu können, daß er der angekündigte Messias gewesen sein müßte. Damit spalteten sie sich endgültig vom Judentum ab, das weiterhin auf das Erscheinen des Messias hofft, und wurden zusammen mit den Menschen, die ihnen in ihrer Überzeugung folgten zu Christen.

In der alten christlichen Kirche wurde zu Pfingsten getauft, in der Annahme, daß der Heilige Geist auch auf den Täufling übergeht. Als Zeichen der Reinheit trug man an diesem Tag weiße Kleidung, was im Englischen zu dem Namen White Sunday = Whitsun führte. Der deutsche Name Pfingsten leitet sich ab vom griechischen pentekoste = der Fünfzigste. Am fünfzigsten Tage nach dem jüdischen Passahfeste wurde das Schawuot-Fest gefeiert, ein Erntedankfest für die ersten Frühlingsfrüchte im hebräischen Monat Niwan, im Mai bzw. Juni. Die christliche Kirche hielt in der Folge an dieser Zeitrechnung fest.

In verschiedenen Regionen der Welt vermischte sich das Pfingstfest mit alten heidnischen Bräuchen. In Deutschland z.B. mit dem Anbringen von frischen Birkenreisern an den Haustüren, dem Pfingstreiten oder dem Viehauftrieb auf die Sommeralmen.

Viele Menschen nutzen das Pfingstfest heute zu Ausflügen, zu Besuchen von Verwandten und Freunden und zum Schreiben von Kartengrüßen.

Quelle: avgcard.de



Copyright © 2003-2010 SCHOKOLOGO.
Impressum Links